20.05.2021 / Allgemein / /

CVP sagt Ja zu den kommunalen Abstimmungsvorlagen

Vergangenen Montag konnte die CVP Bezirk Küssnacht ihre Generalversammlung nachholen. Zusammen mit dem Präsidenten Mathias Bachmann schaute die Versammlung auf ein aussergewöhnliches und intensives Parteijahr zurück. Gleichzeitig fassten die Parteimitglieder die Parolen zu den kommunalen Abstimmungsvorlagen.

Das Jahr war von Wahlen geprägt. Insbesondere bei den kommunalen Wahlen konnte die CVP mit ihren Personen brillieren. So konnten Bezirksammann Armin Tresch und Petra Gamma ein sehr gutes Wahlresultat einfahren. Ebenfalls wiedergewählt wurde für die CVP Priska Bachmann als Rechnungsprüferin. Besonders erfreulich war das äusserst deutliche Resultat von Ilaria Beringer, welche für das Amt als Kantonsrichterin angetreten war. Nicht zu vergessen ist die Wahl von Sibylle Hofer, welche sich zum ersten Mal als Bezirksrätin zur Verfügung stellte. Mit einem beherzten Wahlkampf wurde sie im zweiten Wahlgang klar gewählt.

Coronabedingt konnten im vergangenen Jahr leider nur selten Treffen stattfinden. An dieser Stelle hielt Mathias Bachmann in seinem Jahresbericht fest, dass die Politik in dieser anspruchsvollen Zeit gewiss einige Fehler gemacht hatte. Zudem wurde unser föderalistisches System auf den Prüfstand gestellt. Gleichzeitig betonte er jedoch, dass die Schweizer Politik diese Krise grossmehrheitlich gut gelöst hat. „Nun ist die Politik gefordert, aus den Fehlern die richtigen Schlüsse zu ziehen“, hielt er abschliessend fest.

Unter dem Traktandum Wahlen wurde Silvio Beringer neu in den Vorstand gewählt. Als Parteisekretär wird er fortan das Gremium verstärken.

Im zweiten Teil der Versammlung debattierten die Mitglieder über die kommunalen Abstimmungsvorlagen. Dabei war die Renaturierung der Bäche am Quai unumstritten. So zeigt sich, dass sich Betroffene nun bei dieser Sachvorlage noch einbringen können. Ebenso wird die Vision 21 von der CVP unterstützt. Der gesellschaftliche Nutzen rechtfertigt die hohen Ausgaben.

Umstritten war jedoch die Initiative «Lebenswertes Dorfzentrum Küssnacht». Zu Beginn zeigte alt Bezirksammann Michael Fuchs der Versammlung die Entstehungsgeschichte auf. Die anwesenden Initianten präsentierten ihrerseits, wie das bewilligte Projekt verbessert werden kann. Bei der anschliessenden Diskussion war man sich grundsätzlich einig, dass der Bezirksrat mit den vor neun Jahren bewilligten Mitteln ein gutes Projekt ausgearbeitet hat. Eine knappe Mehrheit der CVP Mitglieder möchte aber mit der vorliegenden Initiative «Lebenswertes Dorfzentrum Küssnacht» die bereits bewilligte Zentrumsgestaltung verbessern. Man ist überzeugt, dass dadurch ein Mehrwert für das Dorfzentrum und die Bevölkerung geschaffen wird und dass allfällige Verzögerungen und Mehrkosten bei einem Projekt von solcher Bedeutung zweitrangig sind.

———————————————————————-

Mathias Bachmann
Husmattweg 31
6402 Merlischachen
+41 79 430 52 39
mathias.bachmann@outlook.com